HomeArtikelePA-Registrierungen verlangsamen sich seit März

ePA-Registrierungen verlangsamen sich seit März

Ende März 2022 erfolgten im Durchschnitt über 1.000 ePA-Neuregistrierungen am Tag. Bis Ende Juli 2022 gingen die täglichen Neuzulassungen deutlich zurück.

Stand Ende März: 435.000 registrierte ePA-Nutzer*Innen

Das TI-Dashboard ermöglicht es, die zahlenmäßige Entwicklung der ePA-Nutzer*Innen nahezu in Realtime zu verfolgen. Ende März 2022 machten wir einen Snapshot mit integrierter Prognose:

  • Danach gab es zu diesem Zeitpunkt 435.000 registrierte ePA-Nutzer*Innen.
  • Das entsprach zum damaligen Zeitpunkt einer täglichen Anzahl von über 1.000 Neuregistrierungen.
  • Die Tendenz wirkte zunehmend.

Heute, am 1. August 2022, sieht die Tendenz leider nicht mehr ganz so rosig aus:

  • Aktuell sind es aufgerundet 521.000 registrierte Nutzer*Innen.
  • Dass sind 81.000 Nutzer*Innen mehr als Ende März.
  • Bei 30 Tagen je Monat/*4 sind dies nur noch 675 Neuregistrierungen am Tag.

Der Rückgang von 1.200/Tag auf 675/Tag ist erheblich – das sind rund 45%. Und wie das Dashboard zeigt, erfolgt der Rückgang nicht sprunghaft, sondern ziemlich linear und gleichmäßig.

Opt-out als einzige Chance für die ePA!?

Es ist kaum zu erwarten, dass sich die Zahlen wieder sprunghaft verbessern werden, zumal Kassen wie die BARMER im gegenständlichen Zeitraum großflächige Kampagnen rund um die ePA gestartet haben. Selbst wenn die BARMER dadurch viele neue Mitglieder gewonnen haben sollte, wäre der Zuwachs bei anderen Versicherern entsprechend überproportional rückläufig. Insofern ist die aktuell bestehende Variante des so genannten „Opt-In„, also der freiwilligen und eigeninitiativen Registrierung zur ePA offenbar noch unattraktiver als im März vermutet.

Das von der Bundesregierung geplante „Opt-out„-Modell erscheint daher zunehmend alternativlos, um die ePA-Nutzung zu befeuern. Im Hinblick auf Opt-out-Modelle sehr lesenswert ist in diesem Kontext die Studie der Bertelsmann-Stiftung vom Mai 2022.

Du willst diesen Beitrag kommentieren:

Als Mitglied des LinkedIn-Netzwerks kann Du diesen Artikel hier kommentieren oder diskutieren.

ePA Quick Start
schließen