HomeArtikelePA-Registrierungen brechen nach Stopp von VideoIdent ein

ePA-Registrierungen brechen nach Stopp von VideoIdent ein

Anfang August stoppte die gematik das VideoIdent-Verfahren. Seit dem sind die ePA-Neuregistrierungen weiter eingebrochen.

Ausgangspunkt: Stopp von VideoIdent

Am 9. August stoppte die gematik das VideoIdent-Verfahren für die Telematik Infrastruktur aufgrund von Sicherheits-Problemen. Schaut man nun in das TI-Dashboard wird offensichtlich, dass sich zahlenmäßige Entwicklung der ePA-Nutzer*Innen noch einmal krass verlangsamt hat. Stand 25. August sind es  insgesamt 530.068 registrierte Nutzer*Innen. Übersetzt in Neuregistrierungen pro Tag heißt das:

  • Im März 2022 waren es noch etwa 1.000 Neuregistrierungen.
  • Anfang August 2022 waren nur noch 675 Neuregistrierungen.
  • Seit dem 10. August ist die Zahl auf unter 300 Neuregistrierungen gesunken.

Da die Zahlen in der Woche vor dem Stopp des VideoIdent-Verfahrens noch deutlich höher waren, ist das Einbrechen mit hoher Wahrscheinlichkeit auf das Fehlen des Dienstes zurückzuführen. Der bundesweite Sommerurlaub kann damit recht sicher als möglicher Hauptgrund ausgeschlossen werden.

Die negative Entwicklung wird vor allem Mitglieder von jenen Krankenkassen hart treffen, die kaum überregionale Filialnetze besitzen und daher besonders auf das VideoIdent-Verfahren angewiesen wären. Und das sind einige. Ebenfalls ungünstig wird der Wegfall für Kunden der Allianz Private Krankenversicherung sein, die den Launch der ersten PKV-ePA vorbereiten: Auch hier dürfte das fehlende VideoIdent die Anzahl der Neuregistrierungen deutlich bremsen.

Opt-out als einzige Chance für die ePA!

Was vor drei Wochen noch eine These war, wird immer mehr zur Gewißheit: Das von der Bundesregierung geplante „Opt-out„-Modell erscheint zur Rettung der ePA zunehmend alternativlos. Das Registrieren dürfte allerdings auch nicht wirklich einfach vonstatten gehen. Dies zeigt der Blick auf den Prozess in Österreich mittels Handy-Signatur/Bürgerkarte. Eine vergleichbare Lösung ist in Deutschland aktuell noch nicht ansatzweise flächendeckend im Einsatz …

Du willst diesen Beitrag kommentieren:

Als Mitglied des LinkedIn-Netzwerks kann Du diesen Artikel hier kommentieren oder diskutieren.

ePA Quick Start
schließen